Deutschland ist auch schön!

Der Sommer ist definitiv vorbei in Deutschland… Obwohl wir vor zwei Jahren andere Pläne hatten, so haben wir die Tage und Wochen hier in der alten Heimat, bei Familie, Freunden und Bekannten doch genossen. Zum Beispiel Pilze sammeln in Helsa und zum ersten Mal Pfifferlinge gefunden... oder unterwegs in der Umgebung von Lutter am Barenberge, bei Tag und auch bei Nacht... auch die Flora und Fauna durften wir bewundern... und einen abendlichen Spaziergang Mehr erfahren [...]

Abenteuer Windschutzscheibe

Rostvorsorge ist ein ganz spezielles Thema, gerade bei so einem Oldie wie unserem Beule. Am Rahmen der Windschutzscheibe waren nun schon einige Roststellen zu sehen, die nicht mehr so ohne Weiteres beseitigt werden konnten. Der männliche Teil des Teams kam somit auf die Idee, die Windschutzscheibe auszubauen, Rost zu beseitigen, evtl. vorhandene Stellen zu reparieren und dann die Scheibe wieder einzusetzen. Die Zeit ist günstig, da es gerade Windschutzscheiben, wie wir sie benötigen, auf dem Mehr erfahren [...]

Wir ziehen mit den Zugvögeln Richtung Süden

So nicht geplant und nicht gewollt, aber nun waren wir schon wieder ein gutes halbes Jahr in Deutschland. Wir standen fast die ganze Zeit an der gleichen Stelle wie bei unserer Ankunft. Zum Glück wurde es von den Anwohnern akzeptiert und wir hatten keine Probleme. Ungefähr alle 14 Tage wurde der Motor angeschmissen und die Fahrt nach Melsungen zur Kläranlage oder nach Grifte zum Stellplatz zum Entsorgen des Schwarzwassers wurde absolviert. Als noch alles geschlossen war bekamen wir echt gute Mehr erfahren [...]

Zurück in Deutschland!

So schnell ändern sich die Situationen… Gestern laden wir noch den letzten Bericht hoch, in dem wir von unserer kleinen, schönen Wiese berichten und heute treffen wir nun eine endgültige Entscheidung: Aufbruch nach Deutschland in den kommenden Tagen. Wir haben echt jeden Tag aufs neue überlegt. Einmal sprach alles dafür zu bleiben und einmal alles dafür zu fahren… ein ständiges Gezerre an den Nerven. Nichts fühlte sich richtig an. Zu fahren nicht, zu bleiben aber auch nicht. Mehr erfahren [...]

Ein Traum rückt in greifbare Nähe

Es ist Ende April und wir bekommen die einzigartige Gelegenheit, alles hinter uns zu lassen, und unseren Traum von einer Weltreise umzusetzen. In den kommenden Monaten verkaufen, verschenken und entsorgen (einen kleinen Teil von persönlichen Sachen lagern wir auch ein) wir alles, was wir nicht mehr benötigen. Das hört sich hier nun leichter an, als geschrieben. Es vergingen nicht wenige Tage mit bitter vergossenen Tränen...zumindest auf der weiblichen Seite des Teams 😉 Sich von Haus, Mehr erfahren [...]